Sommerzeit – Auszeit

IMG_6142
Euch allen eine feine Zeit…

Werbeanzeigen
Standard

Vor Augen

Achtundsechzig – ach, was erschrecke ich?!!!
Kurzerhand gebe ich mir zwinkernd noch annähernd 30 Jahre Frist,
weil mein Paps auch 97 geworden ist.
Und, was mache ich ab jetzt, was stelle ich an?
Nochmal andere Wege beschreiten, ob ich das kann,
geht es dann rasant bergab oder flach atmend bergauf?
Ich pfeife drauf, mag ich doch nun eher das Gemächliche sehr,
hab so viel Gutes, greife nicht mehr nach Mehr,
will Kühle in Sonnen – oder Ofennähe genießen,
lasse Gedanken sowieso noch kräftig sprießen.
Im Herbst zu stehen, ist gar nicht so schlecht.
Mir ist einfach nun (fast) alles recht.

Standard

Leben leben

So ist es – das Leben.
Fortschrittlich genannt.
Um es zu verändern
hilft kein Kaffeesatzlesen,
kein Ritt auf dem Besen.
Wir bezahlen das Leben mit Zeit,
weil es nicht stehen bleibt, das Leben.

Wir singen noch nicht das Ende vom Lied,
wir nehmen nicht alles einfach so hin.
Wenn wir alle verstehen,
das Leben als Geschenk zu sehen,
dann erst macht es richtig Sinn.

Standard

Einfach ganz einfach

Ernst schau ich mein Spiegelbild.
Die Augen traumverhangen, die Haare wild
sehe ich tief in die unterste Schicht,
finde verborgene Sätze für dieses Gedicht.
Es ist mit alltäglichen Worten geschrieben,
ich selbst bin ja auch ganz einfach geblieben.

———

Wissend, das Leben zu leben ist keine Kleinigkeit.
Ich bin froh, dass ich dich als DU habe,
denn wäre ich nur ICH – es wäre fürchterlich.
Zum Du allein, allein zum Ich – ein klares NEIN.
Wir sind und bleiben WIR für alle Zeit

Standard

Überlegung

Kunst ist mir immer Freude.
Sie so vielfältig erleben zu dürfen
tut einfach gut.
Zu spüren
wie sie das Leben
im Allgemeinen
in Tönen und Farben erleichtert,
spricht für sich.
Obwohl – sind wir ehrlich –
das Leben dadurch
gar nicht einfacher wird…

Standard

Du

Immer noch sind es deine Augen,
die die inneren Gedanken
nach außen bedenken.
Mein Blick sieht von hier aus,
was ich dort längst sah.
Dazu strahlt dein Lächeln,
als würde dir tausendfach Beifall erwiesen.
Und ich schenke dir dieses Tosen
im Lächeln zurück.
Du bist mein Leben.

Standard

Regen

Als der Regen
den Himmel erleichterte,
die Erde so halbwegs durchdrang
und das Blau uns strahlend wieder umspannte,
kehrte eine frohe Nachstimmung in uns ein,
die alle Herzen erfrischte.
Welch Wohltat bis in die Seele…..

Standard